Skip to content

CAD Workstation VDI mit Citrix HDX3D Pro und die Client Performance

by Natanael Mignon on November 30th, 2012

Zur dynamischen und sicheren zentralen Bereitstellung von CAD Arbeitsplätzen setzen wir folgende Komponenten und Produkte ein:

  • Citrix XenDesktop mit HDX3D Pro
  • Citrix XenServer mit GPU Passthrough
  • HP ProLiant ML350p G8 mit jeweils mehreren NVidia Quadro 4000 Grafikkarten

Neben wirklich guten HP Displays hätten wir bei einem Kunden gerne auch noch HP ThinClients eingesetzt, also griffen wir zu den leistungsstärksten ThinClients am Markt bzw. im HP Portfolio: HP t610 PLUS mit ATI Fire 2270 (zusammen mit der onboard GPU bis zu 4 digitale Displays anschließbar).

Doch trotz mehrfacher Tests mit angepassten Parametern und Optimierungen sowie Rückfrage bei HP ThinClient Consultants konnten wir damit kein befriedigendes Ergebnis erzielen – die Dekodierung des Videostreams belastet offensichtlich zu sehr die CPU, unabhängig von der GPU im Client. So kommen nun PCs als Clients zum Einsatz, die mit einer Intel Core i3 CPU mit 3,3GHz den Job ganz prima machen.

Merke: HDX3D Pro braucht CPU Power am Client. ThinClients mit DualCore 1,65GHz reichen nicht aus.

 

No comments yet

Leave a Reply

You must be logged in to post a comment.