Skip to content

Mobility – Top-Thema 2013

by Natanael Mignon on März 8th, 2013

Keine ganz neue Erkenntnis, aber das Thema nimmt noch mal an Fahrt zu und steht 2013 ganz oben auf der Agenda vieler, vieler Unternehmen. Es ist ja längst keine Frage mehr, ob man sich mit Mobilitätslösungen und vor allem der Tatsache beschäftigen möchte, dass Benutzer unterschiedlichste Geräte einsetzen, um ihre Arbeit zu erledigen. Meist sind die privaten Gerätschaften auch effizienter und gleichzeitig unterhaltsamer als die vom Unternehmen gestellten – und genau deshalb MUSS sich jede Unternehmens-IT damit beschäftigen, wie Geräte angebunden und Datensicherheit gewährleistet wird.

Für die Frage der Vereinigung von Kontrolle, Sicherheit einerseits und Offenheit, Lifestyle andererseits gibt es ein paar wichtige Player im Moment:

Blackberry hat mit den neuen Geräten, allen voran dem Z10, endlich das geschafft, worauf wir alle seit Jahren gewartet haben, nämlich den Anschluss geschafft an aktuelle Smartphones und zugleich Alleinstellungsmerkmale gebracht, die ein Blackberry Device wieder richtig interessant machen (Stichwort: Balance und Blackberry Hub). Dennoch kann ich ganz locker die These aufstellen, dass Monokulturen der Vergangenheit angehören. Das weiß auch Blackberry und hat daher seit einer Weile Fusion im Angebot, das neben bzw. gemeinsam mit dem BES ein zentrales Management von heterogenen Endgeräte-Zoos ermöglicht.

Ebenfalls groß eingestiegen ist Citrix mit den jetzt unter XenMobile zusammengefassten Lösungen. Die Eigenentwicklung aus dem Cloud Gateway Enterprise (MDX, @Work-Apps) stellt dabei als Container-Lösung ala Good Technologies die Herangehensweise für BYOD dar. Hier kann das Unternehmen keine Verwaltungshoheit über das Gerät beanspruchen, aber dafür sorgen, dass zumindest die Daten und Datenflüsse kontrolliert und limitiert werden. Die mit Zenprise zugekaufte führende MDM Lösung wiederum richtet sich an das vollständige Management von unternehmenseigenen Geräten jedweder Plattform (außer Blackberry natürlich).

Somit stehen für alle Geschmäcker die Lösungen bereit, sollte man meinen, die Unternehmen wie Anwendern die Freiheit lassen, die Endgeräte und Bereitstellungsverfahren ihrer Wahl zu nutzen. So finden sich nach einiger Zeit der Blackberry-Monokultur und langsamem Einsickern von iOS und Android in unserem Team inzwischen eben auch BB OS10 und Windows Phone 8 – und das ohne Reue. 🙂

Comments are closed.