Skip to content

Schneller netzwerken: IEEE 802.3bz wurde verabschiedet

by Daniel Lengies on Oktober 24th, 2016

Um bestehende Kupferverkabelungen auf Basis von 1000BASE-T (mind. CAT-5e bzw. CAT-6) für höheren Durchsatz nutzen zu können und im verkabelten Netz gegenüber den (theoretisch) deutlich höheren Durchsatzraten im WLAN aufzuholen, wurde nun der Standard 802.3bz von der IEEE verabschiedet. Möglich sind bei Geräten, die diesem Standard entsprechen, Datenraten von 2,5GBit/s und 5GBit/s auf Basis von Kupferkabeln. Was bedeutet das?

Von nun an können die Netzwerktechnologieanbieter auf cross-kompatible Standards setzen und neue Geräte auf den Markt bringen, die deutlich günstiger in der Herstellung sind als teure 10GBit/s-fähige Systeme. Dennoch sollte man trotz Standardisierung nicht zu vorschnell handeln. Es gibt bereits einige Geräte am Markt, die zwar die Entwurfsfassung des Standards unterstützen, jedoch nicht den Standard selbst. Gut beraten ist man damit, den Markt einige Monate im Auge zu behalten, um keine unnötige oder ggf. inkompatible Hardware zu ordern. Zudem sind die Produkte der Hersteller von WLAN-Technologien bisher vorwiegend auf ein bis zwei 1GBit/s-Ports je Access Point ausgelegt, sodass man aktuell keinen erheblichen Mehrwert durch eine Ablösung der Hardware erlangt. Sinn macht ein Umstieg, sobald der Markt auch Produkte anbietet, die diese Standards unterstützen.

Hier geht´s zur Standardisierung durch die IEEE.

From → Networking

One Comment

Trackbacks & Pingbacks

  1. Schneller netzwerken: IEEE 802.3bz wurde verabschiedet – Thoughts in Clouds

Comments are closed.